News


Aktuelle Neuerungen auf dem Kart Sektor



APTARE Bedüsungslehre für ROTAX MAX

Ein äußerst praktisches und hilfreiches Zubehör gibt es seit kurzem über den ROTAX-Shop zu kaufen. Es handelt sich dabei um ein Werkzeug zur Ermittlung der optimalen Bedüsung (Hauptdüse, Nadelstellung) für ROTAX MAX Motoren.

Anders als bei bereits auf dem Markt befindlichen Bedüsungshilfen benötigt man dazu weder einen Computer, noch andere elektronischen Datenverarbeitungssysteme. Nicht einmal ein Stromanschluss ist von Nöten. Es genügt ein handelsüblicher Temperatur-/Luftdruckmesser und APTARE, die Bedüsungslehre. Mit einem einfachen Dreh werden Temperatur und Luftdruck eingestellt und schon kann man die Größe der Hauptdüse und die Höhe der Düsennadel ablesen – schnell, einfach und überall. Das handliche und leichte Gerät hat in jeder Westentasche Platz, wiegt nur 80g und kostet 45,- EUR. Eine Betriebsanleitung gibt es auch, obwohl sie eigentlich aufgrund der kinderleichten Bedienung überflüssig ist.



Gasschieberwerkzeug

Dieses äußerst praktische Werkzeug ermöglicht es in
einem Arbeitsgang die Gasschieberfeder zu sichern und
die Schieberverschraubung zu lösen.

Das Werkzeug findet Verwendung für Dellortovergaser
die bei den Rotaxmotoren und vielen anderen Motoren
verwendet werden, die diesen oder ähnliche
Vergasermodelle von Dellorto benutzen.


Anwendung:
1. Gasschieberfeder etwas nach oben ziehen und
das Spezialwerkzeug einführen
2. Die Gasschieberfeder positionieren und mit dem
Spezialwerkzeug die Gaszug-Verschraubung
10mm lösen.
3. nun kann der Schieber entfernt werden um die
Düsennadel einzustellen oder zu tauschen,
dabei bleibt die Feder mit der
Gaszugverschraubung fixiert.
4. Zusammenbau


Elektronische Tippschaltung für den Kartsport

Mechatron-Kart stellt erstmals eine elektronische Tippschaltung für den Kartsport vor. Der ME-Shifter F1 ermöglicht das Schalten wie in der Formel 1.

Mechatron-Kart ist ein junges, ehrgeiziges Unternehmen, welches seit Ende 2005 eine elektronisches und mechatronisches Schaltsysteme für den Kartsportbereich entwickelt hat.
Die Schaltung wurde Ende 2005 auf dem Markt in Kleinserie eingeführt und an vereinzelte Privatkunden und auch an einige “Test” Rennfahrer in Europa vermarktet. Seit der Markteinführung wurde das Gerät durch verschiedenste Härtetests und mit Hilfe der praktischen Erfahrungen der Kunden und Tester kontinuierlich erweitert und technisch optimiert.

Seit Anfang dieses Jahres hat Mechatron-Kart mit der offiziellen Vermarktung des Systems begonnen und wird dieses im Rahmen der Internationalen Kartmesse in Offenbach 2008 der breiten Öffentlichkeit präsentieren. Derzeitig bietet Mechatron interessierten Händlern und Fahrern die Möglichkeit, das System auf verschiedenen Rennstrecken deutschlandweit zu testen, um sich von der Einzigartigkeit des Systems beeindrucken zu lassen. Nähere Informationen hier zu erhalten Sie auf: www.mechatron-kart.com



Race Studio 2-Release für Microsoft Vista

Mit der Version 2.22.01 hat AIM heute die erste offizielle Race Studio 2-Release für Microsoft Vista (32 bit) veröffentlicht. Sie läuft selbstverständlich auch unter Windows XP.

Neben der Kompatibilität zu Microsoft Vista ist nun die komplette Konfigurations- und Analysesoftware in Deutsch.
Zwischenzeitlich können knapp 100 Steuergeräte von 38 verschiedenenen Herstellern über CAN oder seriell mit den aktuellen AIM-Geräten kommunizieren.

Gegenüber der Vorgängerversion 2.21.30 werden die nicht mehr produzierten Kartversionen des MyChron 3 und das Dash ST1 in der Konfiguration nicht mehr unterstützt!



C-K-R Lenkräder für Kartsport


Das Kart in der Pit-Lane, letzte Handgriffe der Mechaniker, endlich zeigt der Daumen nach oben. Helm auf, Handschuhe über und kaum Luft bekommend in die Sitzschale gepresst. Das Cockpit vor dir. Hauptschalter auf ein, endlich der druck auf den Startknopf. Das Triebwerk läuft nervös im Standgas. Das Display hat jetzt alle Funktionen unter Kontrolle. Sekundenbruchteile später springt die Ampel der Boxenausfahrt auf grün. Visier runter, Gas, endlich rennen!

Nur Kartsport ist so nah an der Königsklasse des Motorsports,
der Formel1.

Hochentwickelte, einstellbare Fahrwerke, wassergekühlte, mit onboard Startern ausgerüstete Triebwerke, und jetzt endlich ein dem stand der Technik entsprechendes Multifunktionslenkrad.
CIK-FIA konform, aus Hochleistungskunststoff gefertigt, Carbonveredelt.
Lieferbar für Alfano Pro,Fun,Pro+,AStrO sowie AIM MyChron4 Displays.


 
  weitere Infos unter: http://www.champ-kart.de    
 


Links:
http://www.alfano.de
http://www.me-mo-tec.de
http://www.champ-kart.de


Design und Funktion aus dem Formelsport.


Ergonomische 315mm Durchmesser des Lenkrades mit Softgrip für bestes Handling und präzise Lenkbewegung.
Optimale Position des Displays, des Hauptschalters und Startknopfes für mehr Komfort, gleichzeitig höchste Sicherheit für den Piloten.
Durch die passgenaue Aufnahme wird das Display im Lenkrad integriert.
Alle Schalter sind staub- und wasserdicht für den uneingeschränkten Aussen und Inneneinsatz.

Perfekt im Detail:


Anschluss der Schalter und Sensoren
Lenkradnaben in Standard, gekröpt oder mit Kupplungs- griff für Schaltkarts adaptierbar ( siehe Zubehör )
Der Anschluss des C-K-R Lenkrades an das Bordnetz darf nur durch Fachpersonal erfolgen.
Das C-K-R Lenkrad vereint Technologie und Emotionen.
Kartsport in einer neuen Dimension

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Rotax Max DD2

Das neue Modell des MAX-DD2 von ROTAX wurde in einigen Details überarbeitet.
Hier die wichtigsten Änderungen:

- Das Gehäuse wird nun im Druckgussverfahren hergestellt. Es ist
daher wesentlich glatter und, auf Grund der geringeren Wandstärken, auch ein bisschen leichter. Der Kupplungsdeckel lässt sich jetzt separat auch ohne Demontage des Schaltmechanismus abnehmen. Das Wechseln der Übersetzungen ist dadurch noch bequemer und schneller.

- Das Innenleben der Auspuffanlage wurde so verändert, dass ein spürbar besseres Leistungsverhalten vorhanden ist. Die Rundenzeiten anlässlich des Weltfinales in Malaysia, bei dem die neuen Auspuffanlagen bereits eingesetzt wurden, haben dies eindrucksvoll bewiesen. Auch außen hat sich einiges getan: Der Rohrbogen ist weiter nach hinten geneigt, so dass für den Fahrer mehr Platz zur Verfügung steht. Der Endschalldämpfer ist nicht mehr direkt auf dem Auspufftopf, sondern auf Haltebügel geschweißt, um Rissbildungen zu vermeiden.

- Der Antriebsflansch besteht jetzt aus einer Alu-Manschette mit innenliegenden Teflonhülsen. Diese Konstruktion ist leichter und lässt sich einfacher montieren. Da kein Achskeil mehr vorhanden ist, kann der Antriebsflansch auch plötzlich auftretende Drehkräfte (z.B. beim groben Verschalten oder bei Vollbremsungen) zusätzlich aufnehmen.

- Die Vergaserbestückung wurde hinsichtlich Leerlaufbedüsung und Schwimmergewicht geändert. Sie bewirken ein besseres Ansprechverhalten beim Beschleunigen und konstantere Durchzugskraft unter Volllast. Da sich diese Änderungen auch bei den "kleineren" Motoren der MAX-Familie positiv bemerkbar gemacht haben, werden auch diese seit Beginn des Jahres standardmäßig damit ausgeliefert




MaxJet

Jetting Software

Entdecken Sie eines der am besten gehüteten Geheimnisse im heutigen Kartsport. MaxJet wird bereits seit 2002 weltweit eingesetzt und hat zu vielen Erfolgen der Meisterfahrer beigetragen. MaxJet errechnet aufgrund der tatsächlichen Witterungsbedingungen die ideale Bedüsung von Rotax Max, DD2 und Vortex Rok Motoren.

MaxJet 1.6 jetting software ist für den Gebrauch von Rotax FR125 MAX RM1, SR, JR und Mini Motoren mi Dell'orto VHSB34 Vergasern in Werkseinstellung entwickelt worden. Die Software ist einfach zu bedienen, für den Profifahrer ebenso wie für den Kartsportanfänger der die Leistung seines RotaxMax Motors in Minuten optimieren möchte.

Beide Versionen, für PC und Palm, können einfach mit dem optional erhältlichen RaceJet Weather Pod kombiniert werden. Das RaceJet Weather Pod ist ein Sensor, welcher die Funkionen eines Barometers, Thermometers und Hygrometers beinhaltet. Es liest just in time die tatsächlichen Wetterdaten aus und sendet diese an die Software. Somit ist in Sekunden die richtige Bedüsung errechnet und spart dadurch dem Fahrer und Mechaniker immensen Zeitaufwand zur herkömmlichen Feststellung der korrekten Einstellungen.

MaxJet 1.6 entspricht dem Rotax Max Challenge Reglement 2006 und deckt den Bereich für 120er bis 220er Düsen ab.

TOM-TECH hat den Generalvertrieb
für Deutschland übernommen und kann dieses System für den Rotax-Max,
Rotax-DD2 und Vortex-ROK anbieten.



MyChron 4

Die vierte Generation des weltweit meistverkauften Lenkraddisplays für den Kartsport wurde so konstruiert, daß das preiswerte Basisgerät zu einem kompletten Data-Recording aufgerüstet werden kann, ohne jegliche Umbauten an der Hardware. Modernste CAN-Bus-Technologie macht’s möglich.


Sehr gut ablesbares Grafikdisplay, auf Wunsch mit Beleuchtung
Sehr gute Qualität von Gerät und Sensoren
Sehr einfache Bedienung über Menüführung in versch. Sprachen (Klartext)
Geringes Gewicht (293 gr. Inkl. Batterie)
Großer Speicher, sehr schneller und handlicher Download
Lange Standzeit der Batterie
Anschluß für 12V serienmäßig
Integriertes Voltmeter
Stecker an den Kabeln angespritzt

Das sind die Vorteile des MyChron 4:


MyChron 4 hat einen induktiven Drehzahlmesser für 2- und 4-Takter, einen Laptimer, der wahlweise über Magnetstreifen oderIR-Transmitter getriggert wird und bietet die Möglichkeit, die gespeicherten Daten (bis zu 3 Stunden) über den AIM Data Key zum PC zu übertragen. Das Gerät hat einen Eingang für Wasser-, Abgas- oder Kerzentemperatur, dazu 2 Warnlampen und einen zweifarbigen Schaltblitz.

Es kann die Runden über das Display nochmals ablaufen lassen (wie zuvor während der Fahrt) und ist gegen Aufpreis mit beleuchtetem (orange oder grün) Display lieferbar. Das Gerät schaltet sich selbsständig ein (sobald der Motor läuft) und aus und wird entweder von einer langlebigen 9 V-Blockbatterie versorgt oder vom Bordnetz des Fahrzeugs. In diesem Fall kann das MyChron 4 als Voltmeter auch die Spannung der Bordbatterie überwachen.


Zubehör für MyChron 4

Data Key (lieferbar ab März 2006)

Der geniale Data Key ist ein Speicher-Stick, auf den MyChron 4 die Daten sehr komfortabel überträgt, ohne daß ein PC angeschlossen ist. Die Daten von bis zu 32 Tests oder Fahrern können dann jederzeit vom Data Key über USB auf dem PC gespeichert werden.


Die E-Box (lieferbar im 2. Quartal 2006)

Mit der optionalen E-Box mit integriertem 3-achsigem Beschleunigungssensor und Eingängen für Geschwindigkeit und zwei weitere Temperaturen läßt sich das MyChron 4 zu einem vollwertigen Datarecording ausbauen, das sowohl Informationen über Motorleistung und Drehmoment als auch Hinweise zum optimalen Übersetzungsverhältnis direkt über das Grafikdisplay ausgibt. Die Rundenzeitvorausberechnung hilft dem Fahrer enorm bei der Entscheidung, eine mäßige Qualifying-Runde abzubrechen um das Material für einen neuen Versuch zu schonen. Über den CAN-Bus können beliebig viele EBoxen für weitere Sensoren angeschlossen werden.


MyChron 4 kommt im 1. Quartal 2006 auf den Markt und setzt nicht nur technisch sondern auch wirtschaftlich neue Maßstäbe, denn künftig kauft niemand mehr ein einfaches Gerät, um nach kurzer Zeit festzustellen, daß er ein leistungsfähigeres benötigt oder umgekehrt. Durch die Modularität kann man nun „klein“ anfangen und kostengünstig nachrüsten. In einer dem MyChron 3 gold entsprechenden Ausstattung wird das MyChron 4 ca. 800 €kosten.


Leistung und Drehmoment   Rundenzeitvorausberechnung   momentane Differenz  

M140091 MyChron 4 mit Magnetfeldsensor €290,00
M140090
MyChron 4 mit Magnetfeldsensor und Temp.-Sensor €360,00
M140099 MyChron 4 mit IR-Kit und Temp.-Sensor €395,00
M14Z000 Displaybeleuchtung €50,00



IAME PARILLA X30


IAME PARILLA X30


Technische Daten

125 ccm Zweitaktmotor
Bohrung x Hub: 54,00 x 54,00 mm
membrangesteuert
wassergekühlt
Fliekraftkupplung
Elektrostarter
Lichtmaschine
Tryton-Vergaser 27 mm
Ausgleichswelle
Drehzahlbegrenzer

Lieferumfang

Motor
Tryton-Vergaser
Auspuff
Auspuffschlauch
Auspufffedern, Kleinteile
IAME Kühlerkit
Starterbox mit Batterie
Ansauggeräuschdämpfer


schwimmende Lagerung der Bremsscheibe

Bremsscheibenaufnahme für innenbelüftete Standard-Bremsscheiben, inkl. Befestigungsbolzen mit selbstsichernden Muttern und Sicherungsringen, für eine leicht schwimmende Lagerung  


CRG Dark Rider

CRG Dark Rider-Racing Das CRG Dark Rider "Racing" ist das gemeinsame Produkt zweier Hersteller, die als eine der erfolgreichsten Firmen auf dem Kartsektor gelten. Es vereint CRG-Spitzentechnik mit innovativstem ROTAX-Knowhow. Schnell, komfortabel, sicher und einfach zu bedienen - ein echter Wolf im Schafspelz! Großen Anteil daran hat der aus dem RM1 stammende ROTAX 125 MAX-DD2 Motor, dessen wohl markantestes Mermal der Direktantrieb in Verbindung mit einem 2-Gang Getriebe ist. Das Wechseln, Spannen, Schmieren und Reinigen des bei Karts üblichen Kettenantriebs gehört entgültig der Vergangenheit an. Ein ebenfalls von ROTAX entwickelter Auffahrschutz sorgt für optimale Sicherheit.
FAHRGESTELL
Verstellbarer Stabilisator vorne und hinten (optional), 4-Kolben Bremssystem hinten und 2-Kolbenbremssystem vorne mit schwimmenden Bremsscheiben (hydraulisch selbstnachstellend), Bremsbalance-Verstellung, Lenkrad-Wippschaltung, Elektronfelgen, MOJO Bereifung, Hartschalensitz, Heckauffahrschutz, Schnellwechseltank und FreeLine-Verkleidung mit original CRG-Klebesatz.
Technische Daten: • 30-32mm Rundrohr

• 40mm Achswelle

• Radstand 1052mm

• Abmessungen 1750 x 1400mm (LxB)
MOTOR
2-Gang Getriebe, Direktantrieb, Fliehkraftkupplung, Elektrostarter onboard, integrierte Wasserpumpe, integrierter Thermostat, Ansaugdämpfer mit Luftfilter, Ausgleichswelle, Schaltassistent, automatische Zündverstellung, elektronischer Rückwärtsgang, digitale Zündanlage, pneumatische Auslaßsteuerung.
Technische Daten: • Hubraum/Takt 125 cmm3;/2-Takt

• Leistung 24 kW bei 11.750 Upm

• Drehmoment 20 Nm bei 10.500 Upm

• Wartungsintervall 50 Stunden





Corse Race

Und so wird ins Jahr 2008 gestartet! Corse Race Exclusiv  





(C) 2005-2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken